Porträt eines Mannes mit Zylinderhut [Acrylfarbe]

Das zweite Porträt in meinem Positiv-Negativ-Stil, wie ich ihn bereits beim Porträt einer Frau 2 eingesetzt habe.

Die Anordnung der Vierecke soll an ein Schachbrettmuster erinnern, das ich immer mit Surrealismus und Spielen in Verbindung bringen. Vielleicht wegen Zeichnungen in einem Alice in Wonderland-Buch oder -Film aus meiner Kindheit, in dem das Schachbrettmuster oft vorkommt. Frühe Kindheitserinnerungen… ?

Der Zylinderhut wiederum hat was zu tun mit der Idee „Zirkus“. Darum läßt das Viereck bei der Nase diese auch ein wenig wie eine Pappnase aussehen.

In meinen ersten Skizzen hatte ich ein Auge ins Negativ gezeichnet, aber das sah schrecklich aus. Wie ein blindes Monsterauge, was sicher nicht der Effekt war, den ich erreichen wollte.

Porträt eines Mannes mit Zylinderhut
2017, Acrylfarbe auf Leinwand
24 x 30 cm

Related posts